Andreas Strauch, Geschäftsleitung SERVICE-REISEN Heyne (rechts) empfing in dieser Woche Landrat Wolfgang Schuster (vorne Mitte) sowie Christian Müller, Leiter des Kreis-Gesundheitsamtes (Zweiter von rechts), und Nick Schäfer, Verwaltungsleiter des Kreis-Gesundheitsamtes (Dritter von rechts), auf dem Gelände des Unternehmens. Wolfgang Schuster, Christian Müller und Nick Schäfer bedankten sich bei dem Team herzlich für die Unterstützung im vergangenen halben Jahr. (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Lahn-Dill-Kreis bedankt sich für die gute Zusammenarbeit während der Pandemie

Corona-Hotline-Mitarbeit von SERVICE-REISEN Heyne GmbH & Co. KG aus Gießen endet

Nach sechsmonatiger Zusammenarbeit beendet die SERVICE-REISEN Heyne GmbH & Co. KG die Mitarbeit an der Corona-Hotline des Kreis-Gesundheitsamtes, um der ursprünglichen Geschäftstätigkeit in der Reisebranche wieder nachgehen zu können. Der Lahn-Dill-Kreis bedankt sich für die große Unterstützung im vergangenen halben Jahr. „Vielen Dank für Ihr Engagement und vor allem für den äußerst freundlichen Umgang mit unseren Bürgerinnen und Bürgern. Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, ihnen die Unsicherheit rund um das Corona-Virus zu nehmen“, so richtete sich Landrat Wolfgang Schuster in dieser Woche an die Mitarbeitenden von SERVICE-REISEN Heyne.

Für die erfolgreiche Eindämmung der Pandemie war und ist eine gute, effiziente und zeitnahe Information der Bevölkerung sowie die Beantwortung von Bürgeranfragen zum Thema Corona von wesentlicher Bedeutung. Aufgrund der Vielzahl an Aufgaben, die im Zusammenhang mit der Pandemie zu bewältigen sind, waren die personellen Kapazitäten des Lahn-Dill-Kreises zu Beginn des Jahres, auch und gerade wegen der erneut steigenden Inzidenzzahlen, weitgehend erschöpft.

In der Folge war es nicht mehr möglich, der Bevölkerung weiterhin und im damals gebotenen zeitlichen Rahmen (7 Tage pro Woche zwischen 7 und 19 Uhr) eine zufriedenstellende Corona-Hotline anzubieten, an die man sich bei Fragen rund um das neuartige Corona-Virus wenden kann. In diese Zeit fiel eine erste Kontaktaufnahme mit der SERVICE-REISEN Heyne GmbH & Co. KG aus Gießen, die letztlich nach weiteren Abstimmungsgesprächen am 22. Januar 2021 in den Abschluss eines Vertrages über den laufenden Betrieb der Corona-Hotline für den Lahn-Dill-Kreis mündete. SERVICE-REISEN Heyne hatte bereits die Corona-Hotline des Landkreises Gießen übernommen und war aufgrund der eingeschränkten Reisemöglichkeiten auf der Suche nach weiteren Beschäftigungsmöglichkeiten für ihre in Kurzarbeit befindlichen Mitarbeitenden. Die Vorerfahrung aus der Tätigkeit für den Landkreis Gießen sowie das hohe Maß an Selbstständigkeit und Motivation in Bezug darauf, das Wissen über die teilweise sich täglich ändernden Vorschriften weitgehend eigenständig fortlaufend aufzufrischen, führte zu einer deutlichen Entlastung der Mitarbeitenden des Kreis-Gesundheitsamtes. „Der Einsatz unserer Mitarbeitenden war umso bemerkenswerter, da er auf freiwilliger Basis im Rahmen der Kurzarbeit erfolgte. Daran ist erkennbar, dass unsere Kolleginnen und Kollegen arbeiten wollen“, so Andreas Strauch, Geschäftsleitung SERVICE-REISEN Heyne. Er bedankte sich bei den Beteiligten und der Agentur für Arbeit für die pragmatische Lösung der Beauftragung, die zu dieser Win-Win-Situation geführt habe.

Aufgrund der sehr guten Zusammenarbeit sowie der hohen Professionalität im Umgang mit den anrufenden Bürgerinnen und Bürgern möchte der Lahn-Dill-Kreis den Mitarbeitenden der SERVICE-REISEN Heyne GmbH & Co. KG für die Erbringung dieser Dienstleistung auch öffentlich ganz herzlich Danke sagen! Gerne hätte der Lahn-Dill-Kreis die Dienste über den 31. Juli 2021 hinaus für einen längeren Zeitraum in Anspruch genommen. Gleichzeitig besteht natürlich ein großes Verständnis dafür, dass SERVICE-REISEN Heyne mit der Zunahme des Reiseverkehrs wieder seiner ursprünglichen Geschäftstätigkeit nachgehen möchte; zumal die Reisebranche mit am härtesten von der Corona-Krise getroffen wurde.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de