Von links: Thomas Kunze (Verkehrserzieher JVS Ehringshausen), Volker Hinkel und Joachim Keiner (Pro Polizei Ehringshausen), Wolfram Sänger (Lahn-Dill-Kreis), Frauke Lindauer (Verkehrserzieherin JVS Ehringshausen), Andreas Düding (Leiter des Verkehrsdienstes des Lahn-Dill-Kreises) und Silke Artik (Lahn-Dill-Kreis) freuen sich über die neuen Räder und Helme. (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Neue Räder für die Jugendverkehrsschulen

Pro Polizei Ehringshausen spendet Fahrräder und Helme

Die Jugendverkehrsschulen (JVS) des Lahn-Dill-Kreises erweitern ihren Fahrrad-Fuhrpark. Drei neue Räder und drei neue Helme kommen hinzu – eine Spende von Pro Polizei Ehringshausen. Nachdem die Jugendverkehrsschule Ehringshausen im Mai dieses Jahres ein neues Fahrzeug für die Verkehrserziehung in Empfang nehmen durfte, war die Freude über die erneute Sachspende groß. Schuldezernent Heinz Schreiber zeigt sich erfreut: „Zwei Dinge sind nötig, um eine gute Verkehrserziehung unser Schülerinnen und Schüler im Lahn-Dill-Kreis zu gewährleisten: Eine gute Sachausstattung, die permanent auf dem neuesten Stand ist und natürlich gutes Personal.“

Die Sachausstattung der Jugendverkehrsschule wurde durch die Spende der neuen Räder weiter ausgebaut, für das gute Personal sorgt er: Andreas Düding, Polizeihauptkommissar sowie Leiter des Regionalen Verkehrsdienstes im Lahn-Dill-Kreis. Mit seinen acht Verkehrserziehern, verteilt auf die vier mobilen Jugendverkehrsschulen (Dillenburg, Ehringshausen, Wetzlar I und II) im Lahn-Dill-Kreis, übernimmt er die Verkehrserziehung der Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4. „Die Kinder sollen lernen, sich im realen Straßenverkehr sicher, sachgerecht und mitverantwortlich zu verhalten. Für unsere Verkehrserzieher ist eine gute Ausstattung deshalb enorm wichtig, um das nötige Wissen und die Praxis zu vermitteln.“ Zur Ausstattung gehören u. a. Fahrräder, Fahrradhelme, Verkehrsschilder (praktische Ausbildung). Zum theoretischen Unterricht gehören u. a. Fragebögen und Unterrichtshefte. Im Namen aller Jugendverkehrserzieher bedankt sich Andreas Düding bei Joachim Keiner und Volker Hinkel von Pro Polizei Ehringshausen für die Spende.

Die Jugendverkehrsschulen (JVS) des Lahn-Dill-Kreises

Die JVS gehören zum Regionalen Verkehrsdienst Lahn-Dill, der wiederum beim Polizeipräsidium Mittelhessen angegliedert ist. Jede JVS hat zwei Verkehrserzieher, die den Unterricht gemeinsam durchführen. Unterrichtet werden die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4. Hier findet der praktische Teil nicht nur auf den dafür mit einem Fahrradparcours ausgestatteten Schulhöfen statt, sondern die Kinder werden auch mit dem Realverkehr bekannt gemacht.

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben (Hessisches Schulgesetz – HSchG) besteht mit dem Lahn-Dill-Kreis eine enge Zusammenarbeit. Der Lahn-Dill-Kreis ist als Schulträger für die Unterhaltung und die Ersatzbeschaffung zuständig. Zu der Unterhaltung zählen z. B. Betankung, Reparaturen an den Fahrzeugen, die Kosten für Kfz.-Steuer, Versicherungen u. v. m. Eine Ersatzbeschaffung ist erforderlich, wenn das alte Fahrzeug nicht mehr verkehrstauglich ist und eine Reparatur wirtschaftlich nicht sinnvoll wäre.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de