Von links: Stellvertretender Kreisbrandinspektor Wolfgang Blicker, Landrat Wolfgang Schuster, Oliver Hansen, Thomas Debus, Erster Kreisbeigeordneter Heinz Schreiber (Foto: LDK)

Neuer organisatorischer Leiter für den Rettungsdienst im Lahn-Dill-Kreis

Oliver Hansen übernimmt Ehrenamt

Um bei Notfällen mit vielen Verletzten eine optimale Patientenversorgung organisatorisch zu bewältigen und zu gewährleisten, müssen viele Hände mit anpacken. Im Lahn-Dill-Kreis setzt sich die Einsatzleitung des Rettungsdienstes aus sieben ehrenamtlichen Mitarbeitern wie etwa leitenden Notärzten und organisatorischen Leitern zusammen.

Jetzt findet ein Wechsel statt. Oliver Hansen wurde neu in dieses Führungsgremium berufen. Er tritt die Nachfolge von Thomas Debus an, der über siebzehn Dienstjahre das Führungsgremium im Bereich Wetzlar vertrat und auf eigenen Wunsch aus dieser Funktion entlassen wurde.

Oliver Hansen kennt sich in der Notfallversorgung bestens aus. Er ist im Hauptberuf Notfallsanitäter beim Malteser Hilfsdienst Wetzlar und nimmt dort die Funktion des stellvertretenden Bereichsleiters Rettungsdienst sowie des Leiters der Rettungswache Wetzlar-Naunheim wahr. Neben seiner langjährigen Berufserfahrung hat er bereits als ehrenamtlicher Zugführer im Katastrophenschutz Führungskompetenzen bewiesen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankten sich Landrat Wolfgang Schuster und der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber bei Thomas Debus für sein langjähriges Engagement und beglückwünschten Oliver Hansen zu seiner Berufung in dieses verantwortungsvolle Ehrenamt.

 

 

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de