Den Unternehmensbesuch nutzten die Anwesenden, um sich ein genaues Bild vom neuen Projekt zu machen, sowohl von innen als auch von außen. Von links: Jessica Schaaf, Kreis-Wirtschaftsförderung, Niklas Kraft-Schwiebs, stellvertrender Leiter der Geschäftsstelle Mittelhessen der Handwerkskammer Wiesbaden, Andreas Ruths, Bernd Heine, Bürgermeister der Gemeinde Waldsolms, Wolfgang Schuster, Prof. Dr. Harald Danne, Angelika Berbuir, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit, Uwe Henne, NTEC Gmbh, und Norbert Ruths. Foto: Lahn-Dill-Kreis

Durch verschiedene austauschbare Elemente kann das Fahrzeug an unterschiedliche Einsatzgebiete angepasst werden. Foto: Lahn-Dill-Kreis

NTEC GmbH aus Waldsolms möchte Elektromobilität unter Tage einsetzbar machen

Wirtschaftsdelegation des Lahn-Dill-Kreises begutachtet neues Projekt bei Unternehmensbesuch

New Technology – dafür steht das Unternehmen NTEC GmbH aus Waldsolms. Seit mehr als 20 Jahren unterstützt NTEC national sowie international Entwicklungsprojekte in der Automobil-Industrie, bietet Beratung im Bereich Engineering an und entwickelt sowie erprobt neue Techniken, Bauteile oder sogar ganze Fahrzeuge. Bei einem Unternehmensbesuch im November konnte sich die Wirtschaftsdelegation des Lahn-Dill-Kreises rund um Landrat Wolfang Schuster und Kreis-Wirtschaftsdezernent Prof. Dr. Harald Danne ein Bild vom aktuellen Projekt des Unternehmens machen: „der 3.0Ton 4x4 Klein LKW“, ein Elektrofahrzeug für den Bergbau. 


„Mit diesem Kleinlastfahrzeug werden wir Elektromobilität auch unter Tage einsetzbar machen“, erklären die Brüder Norbert und Andreas Ruths, Geschäftsführer von NTEC. Das rein elektrisch betriebene Gefährt wird speziell an den Bergbau angepasst. Das bedeutet zum Beispiel, dass es Temperaturen von über 50 Grad aushält, über eine besonders stabile und geschützte Fahrerkabine verfügt und sehr belastbar ist. Zudem wird auf spezielle Sonderteile verzichtet, sodass das Fahrzeug bei einem Schaden sofort am Einsatzgebiet repariert werden kann. Neben dem Bergbau kann der kleine LKW auch in allen anderen offroad-orientierten Szenarien zum Einsatz kommen. So zum Beispiel im Katastrophenschutz für Rettungen abseits befestigter Straßen. Durch die besondere Batterie-Technologie soll das Fahrzeug außerdem langlebig sein. Das sei Teil des „Continuous Sustainable Program“ von NTEC. „Wir sind stolz, dass es in unserem Landkreis Unternehmen wie NTEC gibt, die solch eine Nische und damit einen ganz besonderen Markt weltweit bedienen“, sind sich Landrat  Wolfgang Schuster und Kreis-Wirtschaftsdezernent Prof. Dr. Harald Danne einig.

 
Wegen der vielen Besonderheiten und auch der nachhaltigen sowie langlebigen Bauweise des Fahrzeugs wird das Projekt von der Hessen Agentur, der Wirtschaftsförderungsagentur des Landes Hessen, unterstützt.

Kontakt

Ulrike Sauer

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de