Das Gelbe Band signalisiert: Hier dürfen die Früchte ohne Rücksprache und für den eigenen Bedarf gepflückt und bereits von diesem Baum gefallenes Obst kostenlos aufgelesen werden. Foto: Lahn-Dill-Kreis

Obst für alle: Gelbe Bänder markieren, was gepflückt werden darf

Ernteaktion hilft dabei, heimische Lebensmittel zu retten / Lahn-Dill-Kreis unterstützt bundesweite Kampagne

Obstbäume gehören vielerorts wie selbstverständlich in unser Landschaftsbild. Sie haben einen hohen Wert, beispielsweise als Streuobstwiesen für die Artenvielfalt oder als Lieferant für hochwertiges, regionales Obst. Doch während die meisten Verbraucherinnen und Verbraucher ihr Obst überwiegend im Supermarkt kaufen, bleibt das Obst an den Bäumen nebenan oft ungenutzt hängen und verdirbt. Der Lahn-Dill-Kreis möchte daher auch in diesem Jahr wieder die bundesweite Ernteaktion „Gelbes Band“ unterstützen und darauf aufmerksam machen.

Eigentümerinnen und Eigentümer können dabei ihre Obstbäume oder Sträucher mit einem gelben Band markieren und so zum Ernten freigeben. Dieses signalisiert: Hier dürfen die Früchte ohne Rücksprache und für den eigenen Bedarf gepflückt und bereits von diesem Baum gefallenes Obst kostenlos aufgelesen werden – unter Einhaltung von bestimmten Verhaltensregeln. Auch beim Früchtepflücken ist beispielsweise die Straßenverkehrsordnung zu beachten: Wer plückt, sollte nicht einfach willkürlich am Straßenrand parken, sondern darauf achten, den Verkehr nicht zu stören.

Die Aktion sorgt dafür, dass in Deutschland mehr Obstbäume abgeerntet werden und mehr regionales Obst „gerettet“ und verwertet wird. Beteiligen können sich alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch Kommunen und Vereine. Ausführliche Informationen zur Aktion „Gelbes Band“ gibt es hier:

Ernteaktion „Gelbes Band“ – hier darf geerntet werden - Zu gut für die Tonne (zugutfuerdietonne.de)

Unter www.zugutfuerdietonne.de finden Interessierte außerdem Hinweise zu Verhaltensregeln sowie weitere Infos rund um Nachhaltigkeit. 

Kontakt

Judith Muhlberg

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1104
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de