Startschuss für Projekt Jugendtaxi

Jugendliche können jetzt vergünstigt Taxi fahren

Zur Feier mit Freunden, ins Kino oder in die Disko fahren – das können Jugendliche aus dem Lahn-Dill-Kreis ab sofort ganz kostengünstig am Wochenende und vor Feiertagen. Das Projekt Jugendtaxi ist jetzt nämlich gestartet. Gerade im ländlichen Raum ist die Anbindung an das Netz des öffentlichen Personennahverkehrs am Abend weniger auf junge Menschen und ihre Bedürfnisse ausgerichtet. „Damit die Jugendlichen dennoch an kulturellen Veranstaltungen teilnehmen, Feste besuchen, einen Abend in der Stadt mit Freunden verbringen oder ins Kino gehen können, bietet das Jugendtaxi künftig eine zusätzliche Möglichkeit für mehr Mobilität der jungen Menschen im Lahn-Dill-Kreis“, so Sozialdezernent Stephan Aurand. Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren können diesen vom Landkreis und Kommunen subventionierten Service in Anspruch nehmen. In einer Pilotphase von zunächst drei Jahren soll sich das Projekt bewähren.

Zwei Schritte zum vergünstigten Fahren: Jugendtaxi-Card und Taxi-Gutschein

Jugendliche, die den Service nutzen möchten, müssen zuerst eine Jugendtaxi-Card beim Jugendbildungswerk des Lahn-Dill-Kreises beantragen. Damit können sie im nächsten Schritt die notwendigen Taxi-Gutscheine bei der am Projekt beteiligten Stadt- oder Gemeindeverwaltung des eigenen Wohnortes, erwerben. Ein Taxi-Gutschein im Wert von fünf Euro kostet die Jugendlichen dann nur zwei Euro. Die restlichen Kosten des Gutscheins tragen Heimatkommune und Landkreis. Mit den Gutscheinen kann die Taxifahrt an Stelle von Bargeld bezahlt werden. Das bedeutet nicht nur eine bezahlbare Hin- und Rückfahrt – auch die Eltern werden entlastet und wissen um eine sichere Heimfahrt ihrer Kinder.

Für die Beteiligung am Projekt Jugendtaxi haben sich folgende Städte und Gemeinden ausgesprochen: Aßlar, Bischoffen, Braunfels, Dietzhölztal, Dillenburg, Driedorf, Ehringshausen, Eschenburg, Greifenstein, Herborn, Hüttenberg, Hohenahr, Lahnau, Waldsolms, Leun, Mittenaar, Schöffengrund, Solms, Siegbach und Sinn. Insgesamt machen acht Taxi-Unternehmen im Kreis beim Projekt mit. „Wir blicken ganz positiv nach vorne und gehen mit einem guten Gefühl an den Start“, sagt Jugendamtsleiter Andreas Kreuter. „Sicherlich dürfen es gerne noch mehr Taxi-Unternehmen werden. Wir sind zuversichtlich, dass das klappt. Wichtig ist, dass es jetzt losgeht.“

Kontakt für Interessierte:
Jugendbildungswerk des Lahn-Dill-Kreises
Telefon 06441 407-1538
E-Mail: jugendtaxi@lahn-dill-kreis.de

Weitere Informationen gibt es unter https://jugendfoerderung.lahn-dill-kreis.de/.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de