Graupapagei Jacko (Foto: Tierpark Herborn)

Tierpark-Förderverein lädt zum gemütlichen Glühwein- und Kinderpunsch

Ab sofort gilt „Pay what you want“ an der Kasse

Der erste richtige Frost ist da und obwohl der Tierpark seine Pforten in diesem Winter nur an den Tagen schließt, an denen Schnee und Eis die Wege rutschig werden lassen, sind ab sofort die empfindlicheren Exoten in ihren beheizten Winterquartieren. Das bedeutet, dass an der Kasse jeder nur das zahlt, was er für angemessen hält, da nicht mehr alle Tiere zu sehen sind. Dennoch lohnt ein Besuch jederzeit und wer die Tiere über den Winter begleiten möchte, kann das in diesem Jahr erstmals jeden Tag von 09:30 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit (an den Feiertagen bis 14:00 Uhr) tun. Natürlich sind die meisten Tiere, darunter die quirligen Erdmännchen, Störche, Flamingos, Kängurus und Ziegen noch zu sehen und auch die Papageien kommen stundenweise an die frische Luft (…).

Die Original-Pressemitteilung des Tierparks finden Interessierte hier.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de