Hans-Martin Brückmann (hinten links) und Oliver Brückmann (hinten rechts) empfangen die Wirtschaftsdelegation bestehend aus Burghard Loewe (hintere Reihe, Mitte), Prof. Dr. Harald Danne (vorne rechts), Bürgermeisterin Silvia Wrenger-Knispel (vordere Reihe, 2. v. r.), Wolfgang Schuster (vordere Reihe, 2.v.l.) und Kreiswirtschaftsförderung Jessica Schaaf (vordere Reihe, 1.v.l.). Bild: Annette Greier

Tradition trifft auf Innovation

Lahn-Dill-Kreis zu Besuch bei der Brückmann Elektronik GmbH in Lahnau

Das Familienunternehmen Brückmann Elektronik GmbH in Dorlar ist derzeit auf Expansionskurs. Durch den Boom der Elektronikbranche seit Ende 2021 steigt die Umsatz- und Absatzentwicklung des Unternehmens. Um mehr Produktionsfläche zu schaffen, wurden Betrieb und Einkauf bereits nach Gießen ausgelagert. In naher Zukunft soll allerdings ein viergeschossiger Neubau auf einer noch freien Fläche neben dem jetzigen Gebäude entstehen. Landrat Wolfgang Schuster und Kreis-Wirtschaftsdezernent Prof. Dr. Harald Danne haben das Unternehmen nun mit der Wirtschaftsdelegation besucht. 


„Zurzeit beschäftigen wir 215 Mitarbeitende,141 davon in der Produktion. Bis zum Jahresende soll die Mitarbeiteranzahl auf bis zu 225 Personen ansteigen“ erklärt Oliver Brückmann während des Treffens. Sein Bruder Hans-Martin Brückmann ergänzt: „Die Gewinnung neuer Mitarbeitender gestaltet sich allerdings stetig schwieriger.“ Es sei herausfordernd, junge Menschen für die gewerbliche Ausbildung zu gewinnen. Das liege laut Silvia Wrenger-Knispel, Bürgermeisterin der Gemeinde Lahnau, vermutlich daran, dass Lahnau eine Abiturquote von 50 Prozent hat und die meisten Abiturientinnen und Abiturienten ein Studium bevorzugen. IHK-Hauptgeschäftsführer Burghard Loewe betont, dass die gewerbliche Ausbildung für junge Menschen attraktiv gemacht werden muss. „Um dem Fachkräftemangel im herstellenden Gewerbe entgegenzuwirken, müssen Schulen und Unternehmen daran arbeiten, dass das Interesse an dualen Ausbildungsberufen wieder steigt,“ so Loewe.


Neben der dualen Ausbildung engagiert sich die Brückmann GmbH seit 2004 auch beim dualen Studium. Harald Danne lobt das Unternehmen für seine konsequente Arbeit im Bereich der Fach- und Führungskräfteentwicklung: „Den diesjährigen besten Absolvierenden im dualen Master-Studiengang ‚Prozessmanagement‘ stellt die Brückmann GmbH. Dies zeugt von einer guten Zusammenarbeit zwischen dem Partnerunternehmen und dessen Studierenden und der frühen Übertragung von Verantwortung.“
Zum Abschluss der Firmenbesichtigung bedankt sich Landrat Schuster bei den Gastgebern: „Zweidrittel der Wertschöpfung findet im ländlichen Raum statt. Mit Ihrem stetigen Wachstum und der herausragenden Ausbildungsarbeit sorgen Sie dafür, dass unsere Region für junge Menschen und Familien auch weiterhin attraktiv ist.“


Zu Brückmann Elektronik GmbHDas 1976 gegründete Familienunternehmen Brückmann Elektronik GmbH in Dorlar ist Spezialist für elektronische Baugruppen, Schaltanlagen und Steuerungen. Ihre Produkte nutzen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen: die von der Brückmann Elektronik GmbH gefertigten Bauteile werden unteranderem in der Messtechnik, Optik, Luftfahrt, Automotive Branche und Medizintechnik verwendet.

Kontakt

Ulrike Sauer

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de