Vollsperrung zwischen Herborn-Schönbach und der B 255

Am 30. September 2019 wird die Strecke für zwei Wochen gesperrt

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Zwei von drei Bauabschnitten zur Sanierung der Kreisstraßen K 61 und K 69 zwischen Herborn-Schönbach und der B 255 sind fertiggestellt. Seit Ende Juli saniert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises die Kreisstraßen K 61 und K 69 zwischen Herborn-Schönbach und der B 255. 

In einem ersten Bauabschnitt ist die K 61 von Herborn-Schönbach bis zur Kreuzung K 61/K 69 nach Amdorf saniert worden. Auch der zweite Bauabschnitt, der den Bereich der Kreisstraße 69 ab der Kreuzung K 61/K 69 bis zur B 255 umfasste, wurde bereits Anfang September fertiggestellt. 

In den zwei Wochen innerhalb der diesjährigen Herbstferien folgt nun der dritte Bauabschnitt dieses Kreisstraßenprojektes: die Sanierung der K 61 zwischen der B 255 und Schönbach. In diesem Abschnitt wird die Asphaltoberfläche, die sogenannte Deckschicht, vier Zentimeter tief erneuert. In der Fahrbahn wird zudem ein Querdurchlass zur Straßenentwässerung erneuert und erweitert, um die Entwässerung der Straße zu verbessern. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite der K 61 wird es auch in diesem Bauabschnitt erforderlich, die K 61 zwischen der B 255 und Schönbach während der Bauarbeiten voll zu sperren. Der Verkehr nach Schönbach wird über die B 255 und die dann bereits sanierte Strecke der K 69 und der K 61 umgeleitet. Die Zufahrt zur Schönbacher Grillhütte ist dann nur über die Alte Leipziger Straße und die Forsthausstraße möglich; die Zufahrt zum "Tauchsee" Schönbach ist während dieser Bauphase nur eingeschränkt über die B 255 möglich.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de