Bescheidübergabe an Bürgermeister Bernd Heine (Foto: Region Lahn-Dill-Wetzlar e.V.)

Bescheidübergabe Leun (Foto: Region Lahn-Dill-Wetzlar e.V.)

Wandern, backen, campen gehen, das kannst du in Lahn-Dill-Wetzlar sehen

Bescheidübergabe der LEADER-Mittel

Bei bestem Wetter eröffnet Björn Hartmann, Bürgermeister der Stadt Leun, mit den Worten „Ich kann nur hoffen, dass es weiterhin so viele neue Projekte in unserer Region geben wird“ die Bescheidübergabe. Die Vergabe der acht Bewilligungsbescheide der LEADER-Mittel durch den ersten Kreisbeigeordneten des Lahn-Dill-Kreis, Roland Esch erfreut die Projektträger aus Hüttenberg, Lahnau, Wetzlar, Greifenstein, Lahn-Dill, Waldsolms und Driedorf sichtlich. Wolfgang Keller, Vorsitzender der LEADER-Region Lahn-Dill-Wetzlar, stellt anschließend im Namen des Vorstandes die Bedeutung von LEADER für die Region heraus. Er ergänzt Hartmann mit: „Diese Projekte sind das, was unsere Region nachhaltig attraktiv und lebenswert macht und LEADER macht es möglich.“

Den ersten Förderbescheid nimmt Christof Heller, Bürgermeister von Hüttenberg, entgegen, der das Projekt „Funktionshaus Atelierkirche Volpertshausen“, präsentiert, welches mit 78.765 Euro von LEADER gefördert wurde. Die Atelierkirche erhält einen Anbau, der eine wichtige Voraussetzung zur Umnutzung der Alten Kirche in eine Atelierkirche ist. Dort sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene kreativ tätig werden können.

Anschließend stellt die Regionalmanagerin Mercedes Bindhardt die „Betriebserweiterung Eiszeit“ vor, ein Projekt der Brüder Jacob und Elia Rauber, welches mit 100.000 Euro unterstützt wurde. Aus der heimischen Garagenwerkstatt zur Eisherstellung ist eine große Halle geworden, die im Gewerbegebiet Dorlar angemietet wurde. Die neuen Eismaschinen und Kühlhäuser wurden über LEADER gefördert.

Es folgte die Bescheidübergabe an Christoph Lehr und Caroline Jung, Träger des Projektes „Franzis Kulturzentrum barrierefrei“, in Höhe von 11.602 Euro. Die Gebäudeerweiterung mit behindertengerechter Toilettenanlage ermöglicht nun die Durchführung barrierefreier Veranstaltungen im Franzis in Wetzlar.

Daniel Zugaj erhält für seine „Existenzgründung Burgbäckerei“ in Greifenstein eine LEADER-Förderung von insgesamt 27.727 Euro. Er übernahm das alte Café Kunz im OT Greifenstein und eröffnete eine Bäckerei mit Café mit herrlichem Brot, Kuchen und Torten. Das Café ist ganzjährig geöffnet und bald schließt sich eine Außenterrasse mit Burgblick an.

Ein Investitionsvolumen von 14.504 Euro bekommt die Ausbildungsinitiative Berufskraftfahrer e.V.  Bei der Vorstellung des Projektes „LKW/Bus Fahrsimulators“ wird deutlich, dass es wichtig ist, junge Leute zu einer Ausbildung als Busfahrer zu motivieren.

Das nächste Projekt „Bewegungsparcours Taunusperle“ stellt Bürgermeister Bernd Heine aus Waldsolms vor. Das örtliche Schwimmbad in Brandoberndorf wurde hier mit Outdoor-Fitnessgeräten aufgewertet. Herrn Esch übergibt den Bescheid in Höhe von 9.991 Euro.

Carsten Braun, Bürgermeister von Driedorf, fährt mit der Präsentation des „Funktionsgebäudes Campingplatz Heisterberger Weiher“ fort, für das er anschließend freudig den Förderbescheid über 202.537 Euro entgegennimmt. Dem Ziel eines 4 Sterne Campingplatzes kommt die Gemeinde so deutlich näher.

Die Vorstellungsrunde endet mit dem Projekt „Kinderwanderweg Greifenstein“, welches mit 7.736 Euro unterstützt wird. Angelehnt an das Kinderbuch „Die blaue Maschine“ können die Kinder im Wald auf Entdeckungsreise gehen und begegnen dabei sogar den Tieren aus dem Buch, welche am Wegesrand auf sie warten. Am Ende des Weges wartet die blaue Maschine. Was es damit auf sich hat, erfährt es, wenn er den Kinderwanderweg beschreitet.

Schließlich wird eine offene Gesprächsrunde gestartet und das Buffet eröffnet. Insgesamt ist die Veranstaltung für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Wolfgang Keller resümiert: „Es macht mich stolz zu sehen, was für innovative Ideen unsere Bürger und Bürgerinnen hervorbringen und welche einzigartigen Projekte daraus mit den LEADER-Mitteln entstehen können. Diesmal konnten wir acht Projekte mit insgesamt 444.900 Euro fördern, bei einem Gesamtinvestitionsvolumen von 1.124.900 Euro“. Regionalmanagerin Bindhardt freut sich: „Ob wandern, backen oder campen gehen, das kannst Du in Lahn-Dill-Wetzlar sehen.“

Mehr Informationen über die Projekte finden Sie auf www.lahn-dill-wetzlar.de

Die Pressemitteilung der Region Lahn-Dill-Wetzlar e.V. können Sie auch hier einsehen.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de