Weihnachtsbäckerei ist der Renner

Knapp 1000 Grundschüler backen Plätzchen im Jugendfreizeitheim Heisterberg

Wo ist das Rezept geblieben, von den Plätzchen, die wir lieben? – singt Rolf Zuckowski in seiner „Weihnachtsbäckerei“. Das Rezept wurde gefunden, denn die Weihnachtsbäckerei gibt es auch ganz in der Nähe: Im Jugendfreizeitheim Heisterberg, im hohen Westerwald, weihnachtet es seit Wochen sehr. Seit Mitte November schon kommen hier täglich viele Schülerinnen und Schüler der Grundschulen in Mittelhessen, insgesamt fast 1000, zum gemeinsamen Backen zusammen.

Mit Teig, Mehl, Eigelb, Nudelhölzern und Ausstechern zaubern die Kids gemeinsam viele tolle Plätzchen, die im Anschluss nach eigenem Geschmack verziert und gebacken werden. Dazu müssen natürlich kreative Tütchen für die Verpackung der Plätzchen gebastelt werden. Eine fast schon zauberhafte Stimmung entsteht, wenn die vielen Kids unermüdlich backen, im Hintergrund leise Weihnachtsmusik ertönt und zu so manchem Lied lauthals mitgesungen wird. Nach einem stärkenden Abendessen ist dicke Winterkleidung Pflicht, denn es folgt eine kleine Erlebniswanderung mit Fackeln im Dunklen um den benachbarten Heisterberger Weiher. Wieder im Jugendfreizeitheim angekommen, warten warmer Kinderpunsch und eine Weihnachtsgeschichte vor offenem Kamin auf die Schülerinnen und Schüler, die noch eine Nacht dort schlafen und am nächsten Morgen voller weihnachtlicher Stimmung zurück in die Schule kehren. Für die Kids ein unvergessliches Erlebnis.

Die „Weihnachtsbäckerei“ ist ein Angebot der Kinder- und Jugendförderung des Lahn-Dill-Kreises. Bei Fragen zum Thema oder einer Buchung des Jugendfreizeitheimes wenden sich Interessierte direkt an den Fachdienst, Tel. 06441 407-1535 oder -1537; E-Mail: freizeiten@lahn-dill-kreis.de. Weitere Infos auch unter: https://jugendfoerderung.lahn-dill-kreis.de.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de