Marie-Luise Lenz-Graf (Diplom Oecotrophologin, Kreis-Gesundheitsamt) und Vanessa Schäfer (Fachstelle Essensversorgung an Schulen), beide in der Mitte, organisierten die Fortbildung für Küchenleiter und Fachkräfte aus der Schulverpflegung, die in der Lehrküche der Carl-Kellner-Schule in Braunfels stattfand. (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Weniger Fleisch und mehr vegetarische Rezeptideen

Erste Fortbildung für Schulcaterer im Lahn-Dill-Kreis

Schmeckt gut und ist machbar: In den Schulmensen im Lahn-Dill-Kreis soll jetzt mehr vegetarisches Essen auf den Speiseplan kommen. Das war Mittelpunkt der zweitägigen Fortbildung für Küchenleiter und Fachkräfte aus dem Bereich Schulverpflegung in den Schulen im Lahn-Dill-Kreis. Nach den Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten höchstens zweimal pro Woche Fleisch und einmal pro Woche Fisch auf dem Schulspeiseplan stehen. Das ist nicht nur ernährungsphysiologisch wichtig, sondern auch aus ethischen und Umweltgründen sinnvoll. Die Fortbildung war in zwei Teile untergliedert. Wichtigster Grundsatz: Den Schülerinnen und Schülern muss es schmecken!

Tag 1: Theorieunterricht

Die Teilnehmer konnten ihr Wissen auffrischen und direkt von einer Vertreterin der DGE lernen, wie es um die Qualitätsstandards in Schulkantinen bestellt ist. Etwas Praxis gab es im Nachgang, denn die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, einen Vier-Wochen-Speiseplan auszuarbeiten und diesen von Experten der DGE beurteilen zu lassen.

Tag 2: Wenn aus Theorie Praxis wird

Zusammen mit einem Schulcaterer und Koch aus Braunschweig waren die Kochkünste der Teilnehmer gefragt. Vollwertige, vegetarische Gerichte standen dabei im Vordergrund: Vollkornspaghetti mit Möhrenbolognese, vegetarisches Moussaka, Gemüsefrikadellen mit Tzatziki oder auch ein süßes Hauptgericht wie Hirseauflauf mit Äpfeln und Vanillesoße. Das Resultat: Zufriedene Caterer mit neuen, fleischlosen Rezepten im Gepäck und vielen Umsetzungsideen. Künftig soll es einen halbjährlich wiederkehrenden Arbeitskreis für interessierte Schulcaterer geben, in dem weiterhin Erfahrungen, Rezepte und bewährte Ideen ausgetauscht werden können.

Zum Hintergrund: Schulcatering im Lahn-Dill-Kreis

Alle Schulkantinen im Lahn-Dill-Kreis werden von ortsansässigen Caterern bewirtschaftet. Alle Schulen, die Betreuung über den Mittag hinaus anbieten sowie alle Ganztagsschulen im Kreis, die keine Mensa haben, werden ebenfalls mit warmem Mittagessen versorgt. Sie werden beliefert. Seit Sommer 2018 gibt es beim Lahn-Dill-Kreis erstmals die Fachstelle „Essensversorgung an Schulen“. Sie kümmert sich um die Optimierung der Essensversorgung der Schülerinnen und Schüler im Lahn-Dill-Kreis, indem sie als Schnittstelle zwischen allen Akteuren fungiert. Schulen, Caterer, Betreuungsträger und Kreis arbeiten künftig noch enger zusammen, um eine Einheitlichkeit in der Schulverpflegung im gesamten Kreisgebiet zu etablieren. Hinzu kommt, dass gemeinsame Projekte mit dem Kreis-Gesundheitsamt und weiteren Akteuren aus der Branche geplant und organisiert werden.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de