Bildquelle: Bundesagentur für Arbeit

Wieviel Geld wird an Lahn und Dill verdient?

Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht Entgeltstatistik: Der mittlere Verdienst im Lahn-Dill-Kreis beträgt 3.487 Euro

Dass es auf regionaler Ebene und branchespezifisch deutliche Einkommensunterschiede gibt, zeigt jetzt eine Veröffentlichung der Bundesagentur für Arbeit (BA). Wie die Wetzlarer Arbeitsagentur berichtet, werden in dem vorliegenden Zahlenwerk die mittleren Bruttoeinkünfte (Medianeinkommen) aus dem Dezember 2019 nach Regionen und Branchen ausgewiesen. Maßgeblich sei dabei der Beschäftigungsort.

Beim Vergleich der Einkünfte von sozialversicherungspflichtigen Vollzeitbeschäftigten (ohne Auszubildende) belegt Hessen mit einem mittleren Einkommen von 3.686 Euro den dritten Platz. Höhere Einkünfte erwirtschaften Arbeitnehmer nur in Hamburg und Baden-Württemberg. Bundesweit liegt der Mittelwert bei 3.401 Euro. Im Lahn-Dill-Kreis zahlten die Unternehmen an ihre vollzeitbeschäftigten Mitarbeiter im Mittel 3.487 Euro. Hessischer Spitzenreiter ist Frankfurt (4.431 Euro). Mit monatlich 2.993 Euro ist der Werra-Meißner-Kreis hessenweit der Landkreis mit dem geringsten mittleren Einkommen. (...)

Pressemitteilung der Agentur für Arbeit vom 28. Juli 2020.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de