Norbert Wenzel, Herdes Teich und Matthias Bender vom Kreis-Integrationsmanagement stellen gemeinsam mit Klaus Schreiner, dem Leiter des Sozialamtes des Lahn-Dill-Kreises, das Programm der IKW 2019 vor. (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Zusammen leben und zusammen wachsen

Erste Interkulturelle Woche im Lahn-Dill-Kreis vom 13. - 29. September 2019

Eine andere Sprache, eine andere Kultur, eine andere Religion - Vielfalt ist Alltag im Lahn-Dill-Kreis. Sie wird in Familien gelebt, am Arbeitsplatz, in Schulen, Kirchen und Glaubensgemeinschaften und in der Nachbarschaft. In vielen Bereichen begegnen sich Menschen, die so unterschiedlich und vielseitig sind, wie die Region selbst. Um die Vielfalt im Landkreis zu zeigen und ihr langfristig mehr Platz, besonders auch im öffentlichen Raum, zu geben, beteiligt sich der Lahn-Dill-Kreis in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Programm an der bundesweit stattfindenden Interkulturellen Woche: 20 Initiativen, Vereine und Institutionen aus der Region bieten insgesamt 33 Veranstaltungen, Seminare und Workshops an.

Von Sprachkursen, über integrative Sportangebote, Veranstaltungen speziell für Familien und Frauen, bis hin zu Tanzabenden, Wanderungen und Konzerten - unter dem Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen" findet vom 13. bis 29. September 2019 die Interkulturelle Woche im Lahn-Dill-Kreis statt. Der Leiter des Kreis-Sozialamtes, Klaus Schreiner, hat das Programm der Interkulturellen Woche jetzt gemeinsam mit seinem Team aus der Fachstelle Integrationsmanagement vorgestellt. "Wir setzen auf die direkte Begegnung und möchten Menschen zusammenbringen", so Schreiner. Das helfe, Vorurteile abzubauen und sich näher zu kommen. Mit der Interkulturellen Woche im Lahn-Dill-Kreis soll deutlich werden, dass es gelingen kann, zusammen zu leben und zusammen zu wachsen. Die Woche solle Spaß machen am Miteinander.

Der offizielle Startschuss zur ersten Interkulturellen Woche des Lahn-Dill-Kreises fällt am 13. September 2019, um 19:00 Uhr, im Festsaal der Vitos Herborn. Der Autor und Psychologe Ahmed Mansour liest aus seinem Bestseller "Klartext zur Integration". Der arabische Israeli lebt seit 2004 in Berlin und ist Islamismus-Experte und beschäftigt sich mit Projekten und Initiativen gegen Radikalisierung, Unterdrückung und Antisemitismus. Mansour steht dem Publikum für Fragen zu Verfügung. Der Eintritt ist frei. Einlasskarten sind beim Integrationsmanagement des Lahn-Dill-Kreises erhältlich. Eine formlose E-Mail genügt: wir@lahn-dill-kreis.de.

Eine Gesamtübersicht über das Programm der Interkulturellen Woche gibt es hier.

 

Ausblick: Interkulturelle Woche 2020

Um der kulturellen Vielfalt im Lahn-Dill-Kreis langfristig eine Bühne zu geben, wird es auch im kommenden Jahr wieder die Interkulturelle Woche geben. Interessierte sind herzlich eingeladen Teil des Programms zu werden und können sich bei Fragen und Ideen gern an das Integrationsmanagement des Lahn-Dill-Kreises wenden (wir@lahn-dill-kreis.de). Anregungen gibt es unter www.interkulturellewoche.de. Stattfinden wird die Interkulturelle Woche 2020 vom 18. September bis 4. Oktober 2020.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de