Projekte & Initiativen

Der Lahn-Dill-Kreis ist als Kooperationspartner in vielfältigen Projekten, Initiativen, Arbeitsgruppen und Workshops aktiv, die sich mit unterschiedlichen Problem- und Lebenslagen der Menschen in der Region und darüber hinausgehend beschäftigen. Die Kooperationspartner werden dabei oftmals durch (Förder-)Programme des Landes, des Bundes oder der Europäischen Union in ihrer Arbeit unterstützt.

Nachfolgend finden am Thema Interessierte eine Auswahl.

Bildungslandschaft Lahn-Dill

Wir wollen sicherstellen, dass alle Menschen, die hier in der Region leben und arbeiten, eine berufliche und individuelle Weiterentwicklung sowie kulturelle Teilhabe erreichen können.

Dazu ist es notwendig, eine Bildungslandschaft zu schaffen. Hier stehen unseren Bürgerinnen und Bürgern über den gesamten Lebenslauf abgestimmte, aufeinander aufbauende Bildungsangebote zur Verfügung. Die Bildungslandschaft wird dadurch zu einem Top-Faktor des wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Fortschritts in der Region.

Die Fachstelle Bildung, bestehend aus Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring, knüpft Kontakte zu allen relevanten, vor Ort tätigen Akteuren, um die hiesige Bildungslandschaft in diesem Sinne weiter zu entwickeln.

Ausführliche Informationen zur Bildungslandschaft Lahn-Dill finden Sie hier.

Mobilitätsmanagement

Eine gute Verkehrsinfrastruktur bildet das Fundament sozialer Teilhabe, guter Lebensverhältnisse und wirtschaftlicher Entwicklungschancen. Eine attraktive Gestaltung von Mobilitätsangeboten ist damit einerseits ein bedeutsamer Standortfaktor, um den Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen, betrieblichen Strukturen sowie von Alltagswegen besonders in ländlichen Gebieten zu sichern. Andererseits ist die Mobilität einer der größten CO2-Verursacher, insbesondere durch die Nutzung des PKW.

Das Mobilitätsmanagement hat das Ziel, die Aspekte Daseinsvorsorge und Klimaschutz einvernehmlich zu lösen. Dies erfolgt innerhalb der Kreisverwaltung selbst, aber auch durch die Unterstützung und Beratung von Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen, Unternehmen, Verbänden und Schulen. Es werden dabei sowohl bestehende Ansätze weitergeführt, als auch neue Projekte ins Leben gerufen.

Das Teilkonzept Mobilität finden Sie hier. Ausführliche Informationen zum Mobilitätsmanagement finden Sie unter diesem Link.

Bündnis für Familie im Lahn-Dill-Kreis

Gemeinsam viel erreichen!

Zu den Top-Themen der Lokalen Bündnisse für Familie gehören mit rund 90 Prozent ein familienfreundlicher Standort und kommunale Familienzeitpolitik, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Kinderbetreuung.

Seit dem 11.11.2005 machen wir uns im Lahn-Dill-Kreis stark für die Familienfreundlichkeit! Wir haben viel für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf erreicht! Doch es gibt noch viel zu tun, packen wir es an! Weitere Infos finden Sie hier.

PSAG Fachgruppe Frauen

Arbeitsgruppe Frauen der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft im Lahn-Dill-Kreis

In der PSAG Frauen arbeiten Fachfrauen aus unterschiedlichen Beratungsstellen und Institutionen im Lahn-Dill-Kreis zusammen, um sich fachlich über die Situation von Frauen im Kreis sowie über die eigene Arbeit auszutauschen. Ziel ist die Mitwirkung an der Gestaltung und Umsetzung sozial- und gesundheitspolitischer Angebote zur Verbesserung der Situation von Frauen. Vertreten sind Mitarbeiterinnen von Organisationen, Vereinen und Verbänden im psychosozialen Arbeitsbereich wie z.B. der Suchthilfe, der GWAB, des Internationalen Bundes, der Diakonie sowie der Fachstellen der Stadt Wetzlar und des Lahn-Dill-Kreises.

Kontakt:

Petra Schneider, Frauenbeauftragte HKO des Lahn-Dill-Kreises,Tel. 06441 407-1240, E-Mail: petra.schneider@lahn-dill-kreis.de

Runder Tisch gegen häusliche Gewalt

Der Runde Tisch unterstützt von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder. Fachkräfte aus unterschiedlichen Behörden und Einrichtungen arbeiten hier zusammen. Dabei stehen die Themen Schutz vor Gewalt und Beratung zur Folgenbewältigung im Vordergrund. Aber auch die Arbeit mit männlichen Tätern ist Thema. Am Runden Tisch werden konkrete Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt. Damit wird Betroffenen geholfen!

Mehr Informationen zum runden Tisch finden Sie hier.

Kontakt:

Petra Schneider, Frauenbeauftragte des Lahn-Dill-Kreises, Tel. 06441 407-1240, E-Mail: petra.schneider@lahn-dill-kreis.de

Susanne Redecker, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wetzlar, Tel. 06441 99-1060, E-Mail: gleichstellungsbuero@wetzlar.de

Julia Steinert, Interventionsstelle des Frauenhauses Wetzlar, Tel.: 06441 46-364, E-Mail: verein@frauenhaus-wetzlar.de

Arbeit und Kinder

Seit 2006 kooperieren im Arbeitskreis „Arbeit und Kinder“ das Frauenbüro des Lahn-Dill-Kreises und das Gleichstellungsbüro der Stadt Wetzlar sowie die Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit und des Kommunalen Jobcenters Lahn-Dill.

Ziele des Arbeitskreises sind die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Lahn-Dill-Kreis zu verbessern sowie die beruflichen Kompetenzen von Frauen zu stärken. Unter diesen Themenschwerpunkten organisiert der Arbeitskreis regelmäßig Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen für Frauen.

Kontakt:

Petra Schneider, Frauenbeauftragte des Lahn-Dill-Kreises, Tel. 06441 407-1240, E-Mail: petra.schneider@lahn-dill-kreis.de

Sabine Pfeiffer, Stellv. Frauenbeauftragte des Lahn-Dill-Kreises, Tel. 06441 407-1243, E-Mail: sabine.pfeiffer@lahn-dill-kreis.de

Initiative zur Vernetzung der Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen (IVAM)

Die IVAM wurde 1992 gegründet und vernetzt Pädagoginnen aus Wetzlar und im Lahn-Dill- Kreis, die mit Mädchen und jungen Frauen arbeiten. Die Gruppe tauscht sich regelmäßig aus und organisiert Fachtagungen sowie einmal pro Jahr einen Mädchenaktionstag. Hier finden Sie den Flyer der IVAM.

Kontakt:

Marta Orantek, Kreisjugendpflegerin des Lahn-Dill-Kreises, Tel. 06441 407-1527, E-Mail: marta.orantek@lahn-dill-kreis.de

Kontakt

Lahn-Dill-Kreis

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-0
info@lahn-dill-kreis.de