Biodiversität im Lahn-Dill-Kreis

Die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten, die in unserer reich strukturierten Kulturlandschaft einen Lebensraum gefunden haben, ist in Gefahr. Die meisten Ackerwildkräuter, aber auch viele heimische Vögel und Insekten sind nur noch in Restbeständen vorhanden oder ganz verschwunden.

Die Gründe sind mittlerweile bekannt: Versiegelung des Offenlandes durch Straßenbau und neue Wohn- und Gewerbegebiete und eine immer intensiver wirtschaftende Landwirtschaft mit ihren Pestizid- und Gülleeinträgen sind letztlich verantwortlich für die Verluste an Biodiversität.

Dabei steht der Lahn-Dill-Kreis im Vergleich noch gut da. Der Anteil an ökologisch bewirtschafteter Fläche ist so hoch wie sonst nirgends in Hessen und große Gewerbegebiete sind auf einige zentrale Standorte beschränkt. Aber Ökosysteme enden nicht an Kreisgrenzen.

Die Entwicklung von Naturwäldern, eine extensive Grünlandbewirtschaftung ,die Anlage von Blühstreifen an ackerbaulich genutzten Flächen und die Renaturierung von Fließgewässern sind wichtige Schritte auf dem Weg zur Erhaltung der für unsere Artenvielfalt wichtigen Lebensräume.

Projekte und Veranstaltungen zum Thema

Wer Fragen zu den Veranstaltungen hat, kann sich gerne mit unserer Unteren Naturschutzbehörde in Verbindung setzen. Ihre Ansprechpartner sind 
Astrid Scharré (astrid.scharre@lahn-dill-kreis.de, 06441 407-1739) und 
Michael Kipper (Michael.kipper@lahn-dill-kreis.de, 06441 407-1730).

  • Greifvögel beobachten und bestimmen
    Veranstalter: Andreas Krause, Michael Jany
    Termin: 05.08.2018, 09:00 Uhr
    Ort: Ortsrand von Hohenahr-Altenkirchen, am Verbindungsweg nach Großaltenstädten (über Lempstraße und Kollenbergstraße)
  • Zugvögelbeobachtung im Hintertaunus
    Veranstalter: Mathias Korn, Werner Schindler
    Termin: 30.09.2018, 09:00 Uhr
    Ort: Firma Werth Motorgeräte, Schöffengrund-Oberwetz, Straße "Kreuzweg 2"

  • Vogelbeobachtung an der Krombachtalsperre
    Leitung: Rudolf Fippl
    Termin: 18.08.2018 14:00 Uhr
    Ort: Penny-Markt in Driedorf-Mademühlen
    Die Exkursion führt zur Beobachtungsstation der Staatlichen Vogelschutzwarte.

  • Fliegende Kobolde in Wetzlar - Vortrag und anschließende Exkursion
    Veranstalter: Ak Lahn-Dill
    Termin: 07.09.2018, 19:30 Uhr
    Ort: Rathaus der Stadt Wetzlar
    Leitung: Rudolf Fippl
    Nach einem Vortrag zum Thema Fledermäuse geht es an die nahegelegene Lahn zur Beobachtung jagender Fledermäuse.
    Kooperationsveranstaltung HGNO und Amt für Umwelt- und Naturschutz der Stadt Wetzlar

  • Exkursion und Zugvogelbeobachtung
    Leitung: G. Rohleder, R. Hennes
    Termin: 07.10.2018, 08:00 - 10:00 Uhr
    Ort: Parkplatz am alten Friedhof, Friedhofstraße, Neu-Anspach
    Exkursion und Beobachtung des aktiven Vogelzuges sowie der Rastvögel

 

 

 

Kontakt

Michael Kipper

Natur und Umwelt

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1730
06441 407-1065
michael.kipper@lahn-dill-...

Biodiversitätsstrategie
Biodiversitätsstrategie

Ausführliche Informationen finden Sie unter

www.biologischeVielfalt.hessen.de

Helft den Bienen!
Helft den Bienen!

Hilfreiche Tipps im Lexikon der bienenfreundlichen Pflanzen für Balkon und Garten - Infos hier.