Corona-Entwicklung im Lahn-Dill-Kreis

Fallzahlenkurve, Stand: Freitag, 24. Juli 2020

Fallzahlenkurve, Stand: Freitag, 24. Juli 2020

Was bedeutet "klinisch-epidemiologisch"?

Corona-Fälle mit klinisch-epidemiologischem Zusammenhang wurden nicht durch eine Abstrichuntersuchung (bzw. den Labornachweis) bestätigt, sondern durch eine klinische Diagnose sowie durch den epidemiologischen Zusammenhang. Der epidemiologische Zusammenhang besteht, wenn eine Person Kontakt zu einer Person hatte, die nachgewiesen mit dem Corona-Virus infiziert ist und/oder aus einer medizinischen Einrichtung mit zwei oder mehr Lungenentzündungen bzw. dem spezifischen klinischen Bild kommt. Corona-Fälle mit klinisch-epidemiologischem Zusammenhang sind demnach Fälle, bei denen eine Infektion mit dem Corona-Virus ärztlich diagnostiziert wurde – ohne Vorliegen eines Erregernachweises durch eine Abstrichuntersuchung.

Die Gesundheitsämter müssen nach dem Infektionsschutzgesetz sowohl die labordiagnostisch bestätigten Erkrankungen (positiver Abstrich) als auch die klinisch-epidemiologischen bestätigten Erkrankungen an die Landesbehörde (HLPUG) und somit auch an das RKI übermitteln.

Kontakt

Nicole Zey

Pressesprecherin

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
nicole.zey@lahn-dill-krei...