Frühe Hilfen

Die Geburt eines Kindes stellt alle jungen Eltern vor neue Herausforderungen und nicht selten fühlen sich die Eltern erschöpft und überlastet. Dabei ist die Zeit des ersten Lebensjahres eine hoch sensible und prägende Phase für die körperliche, geistige und sozial-emotionale Entwicklung eines Kindes. Eine gelingende Eltern-Kind-Beziehung trägt dazu bei, dass sich das Kind altersadäquat entwickeln kann.

Manchmal erschweren jedoch die jeweiligen Lebensbedingungen einen guten Start ins Kinderleben. Je mehr Belastungen miteinander einhergehen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder in ihrer Entwicklung verzögert oder gefährdet sind.

Die Frühen Hilfen wollen den Eltern dabei helfen, die herausfordernde Situation zu meistern und die Beziehung zwischen Eltern und Kind zu fördern. Dabei handelt es sich um ein präventives und freiwilliges Angebot - insbesondere für Familien, die aufgrund von gesundheitlichen und/oder sozialmedizinischen oder psychosozialen Belastungen gefährdet sind.

Die Frühen Hilfen im Lahn-Dill-Kreis bieten Schwangeren und jungen Familien Unterstützung an. Neben Information und Beratung können sie Familienhebammen oder Familienkinderkrankenschwestern als individuelle Begleitung im ersten Lebensjahr einsetzen.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an Frau Tarhuna.

Schwangerenberatungsstellen

Die Kontakte zu den Beratungsstellen in der Region finden Sie hier.

Kontakt

Dagmar Tarhuna

Koordinierungsstelle Frühe Hilfen

Eruopaplatz 1
35683 Dillenburg

02771 407-6007
02771 407-6091
dagmar.tarhuna@lahn-dill-...

Schwanger?!
Schwanger?!

In unserem Leitfaden für werdende Mütter und Väter sind alle wichtigen Informationen und Anlaufstellen für Sie zusammengestellt. Die Broschüre können Sie hier herunterladen oder kostenlos vom Frauenbüro beziehen.