Jugendhilfeausschuss

Die Aufgaben des Jugendamtes werden nach § 70 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) durch den Jugendhilfeausschuss und die Verwaltung des Jugendamtes wahrgenommen. Der Jugendhilfeausschuss ist also Teil des Jugendamtes. Dieser Sonderstatus der Jugendbehörde geht bereits auf das Reichsjugendwohlfahrtsgesetz aus den 20iger Jahren zurück und wurde in der Bundesrepublik Deutschland im Jugendwohlfahrtsgesetz - dem „Vorläufer“ des Kinder- und Jugendhilfegesetzes - festgeschrieben. Mit dieser Zweigliedrigkeit trägt der Gesetzgeber der besonders verantwortungsvollen Arbeit für die Rechte, Interessen und Bedürfnisse von jungen Menschen und deren Familien Rechnung.

Während die Verwaltung des Jugendamtes – im Lahn-Dill-Kreis ist das die Abteilung Kinder- und Jugendhilfe – die laufenden Geschäfte führt, ist der Jugendhilfeausschuss für alle Fragen, die von grundsätzlicher Bedeutung für die Jugendhilfe sind, zuständig.

 

Mitglieder

Entsprechend der Bedeutung dieser Aufgabe ist der Jugendhilfeausschuss zusammengesetzt:

Unter den 15 stimmberechtigten Mitgliedern und 16 Mitgliedern in beratender Funktion befinden sich Vertreterinnen und Vertreter des Kreistages, des Kreisausschusses, der Wohlfahrtsverbände, der Kirchen, der Jugendverbände und freien Trägern der Jugendhilfe sowie von Behörden und Institutionen, deren Tätigkeit sich auf junge Menschen und deren Familien auswirkt. Die Zusammensetzung des Jugendhilfeausschusses, die Wahl seiner Mitglieder und das Vorschlagsrecht sind gesetzlich im SGB VIII, dem Hessischen Kinder- und Jugendgesetzbuch (HKJGB) und der Satzung geregelt. Der aktuellen Mitgliederliste sind die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses der derzeitigen Legislaturperiode des Kreistages zu entnehmen.


Aufgaben

  • Erörterung aktueller Problemlagen junger Menschen und ihrer Familien
  • Weiterentwicklung der Jugendhilfe
  • Jugendhilfeplanung
  • Förderung der freien Jugendhilfe (freie Träger der Jugendhilfe)

Im Unterschied zu anderen Ausschüssen und Kommissionen nach hessischem Kommunalrecht hat er ein eigenes Beschlussrecht:

  • Er entscheidet eigenständig im Rahmen der Beschlüsse des Kreistages und der von diesem zur Verfügung gestellten Mittel.
  •  Er hat ein eigenständiges Antragsrecht gegenüber dem Kreistag.
  •  Er soll vor jeder Beschlussfassung des Kreistages zu Angelegenheiten der Jugendhilfe gehört werden.
  • Er soll vor der Berufung der Leiterin/des Leiters des Jugendamtes gehört werden.

Dem Jugendhilfeausschuss arbeitet ein Fachausschuss zu, deren Mitglieder von ihm berufen werden:

  • Fachausschuss Jugendhilfeplanung und -entwicklung, Kindertagesbetreuung und allgemeine Förderung der Kinder- und Jugendhilfe

Die Sitzungen des Jugendhilfeausschusses sind in der Regel öffentlich. Die Sitzungstermine sind öffentlich bekanntzugeben und es sind Niederschriften anzufertigen.

Kontakt

Kerstin Gaul

Kinder- und Jugendhilfe

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1501
06441 407-1062
jugendhilfe@lahn-dill-kre...