14. November 2023 | 04:49

Bilanz der Leitstelle: Mehrere Feuerwehreinsätze wegen umgestürzter Bäume

Verhältnismäßig ruhige Nacht nach Regen und Sturm im Lahn-Dill-Kreis

Starke Regenfälle und Sturm haben für einige umgestürzte Bäume und Feuerwehreinsätze im Lahn-Dill-Kreis gesorgt. Foto: Arron McCrory von Pexels via canva.com

Starke Regenfälle und Sturm haben für einige umgestürzte Bäume und Feuerwehreinsätze im Lahn-Dill-Kreis gesorgt. Foto: Arron McCrory von Pexels via canva.com

Auch wenn das Wetter stürmisch war und es teils sehr viel geregnet hat, war die Nacht vom 13. auf den 14. November 2023 verhältnismäßig ruhig, sagte der Kreisbrandinspektor des Lahn-Dill-Kreises, Harald Stürtz.

Insgesamt mussten drei Feuerwehren aus Wetzlar, Hüttenberg und Aßlar ausrücken. Die Wetzlarer und Hüttenberger Wehren waren auf der Kreisstraße 376 im Einsatz. Zwischen Hüttenberg-Reiskirchen und Wetzlar-Nauborn sind mehrere Bäume auf die Fahrbahn gefallen. Die Aufräumarbeiten durch die Straßenmeisterei dauerten im Verlauf des Dienstags, 14. November, noch an. Die Straße war seit dem Montagabend voll gesperrt. Die dritte Einsatzstelle war in Aßlar-Berghausen.

An fünf weiteren Stellen im Kreisgebiet stürzten Bäume auf die Straßen. Die Straßenmeistereien waren informiert.

„Einen Schwerpunkt im Kreisgebiet, wo das Unwetter die stärksten Schäden anrichtete, können wir nicht benennen“, sagte Stürtz.