Es ist wichtig über Ängste und Nöte zu sprechen

Psychische Unterstützung in Zeiten von Corona nutzen

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Neben den wirtschaftlichen Herausforderungen und Sorgen ist die Corona-Pandemie ist für viele Menschen psychisch belastend. Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, häusliche Isolation in einem vielleicht problematischen familiären Umfeld, Angst vor Krankheit und Existenzverlust – diese Umstände stellen Menschen vor besondere Herausforderungen und können zu einer seelischen Überforderung führen.

Psychisch belastete Bürgerinnen und Bürger im Lahn-Dill-Kreis können über folgende Institutionen im Landkreis Hilfe in Anspruch nehmen:

 

Vitos Herborn

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

02772 504-0

Rund um die Uhr erreichbar

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB)

Wetzlar

06441 9013400

Montag bis Freitag

09:00 bis 13:00 Uhr

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB)

Dillenburg-Herborn

02772 5834-560

Montag bis Freitag

08:30 bis 12:00 Uhr*

 

*Anrufbeantworter außerhalb der Sprechzeiten, Rückrufe erfolgen.

 

Darüber hinaus stellt der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreis-Gesundheitsamtes einen Wegweiser für psychisch kranke Menschen im Lahn-Dill-Kreis zur Verfügung. Unter www.lahn-dill-kreis.de/psyche ist die Kontaktliste abrufbar.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de