Infoveranstaltungen zu den neuen EU-Änderungen in der Agrarförderung finden am 28. Juni in Hüttenberg und am 6 Juli in Grüberg statt. Foto: Lahn-Dill-Kreis

Infoveranstaltungen rund um die EU-Änderungen in der Agrarförderung

Am 28. Juni und 6. Juli 2022 können sich Landwirtinnen und Landwirte in Hüttenberg und Grünberg informieren

Ab dem 1. Januar 2023 soll die gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union „grüner“ werden. Landwirtinnen und Landwirte werden dann mit neuen Begriffen wie Konditionalität, Ökoregelungen oder Grüner Architektur in ihrer Arbeit konfrontiert. Die Abteilung für den ländlichen Raum für den Lahn-Dill-Kreis und den Landkreis Gießen lädt jetzt zu einer Infoveranstaltung rund um die neuen EU-Änderungen ein.

„Agrarförderung ab 2023 und HALM 2-Antragstellung – Welche Möglichkeiten bieten sich meinem Betrieb?“ – unter diesem Motto informieren Oliver Lauff und Björn John von der Abteilung für den ländlichen Raum. In ihren Vorträgen erklären sie, was sich genau hinter den neuen Begriffen verbirgt und welche Chancen und Möglichkeiten sich den heimischen Landwirtinnen und Landwirten unter den neuen Rahmenbedingungen bieten. Weiterhin erfahren die Teilnehmenden, wie sich die Änderungen unter dem derzeitigen Kenntnisstand auf die finanzielle Situation unterschiedlicher Betriebstypen auswirken kann.

Die Infoveranstaltungen finden statt am:

  • Dienstag, 28. Juni 2022, 20:00 Uhr, Hüttenberger Bürgerstuben, Hauptstraße 109, 35625 Hüttenberg

  • Mittwoch, 6. Juli 2022, 20:00 Uhr, Gallushalle Grünberg, Gallusmarkt 2, 35505 Grünberg (Gemeinsame Veranstaltung mit dem Verein Landwirtschaftlicher Fachschulabsolventen (VLF) Grünberg)
Kontakt

Judith Muhlberg

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1104
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de