Veranstaltungen

Wenn für eine Veranstaltung die Straßen mehr als verkehrsüblich in Anspruch genommen werden, ist eine Erlaubnis nach § 29 Straßenverkehrsordnung (StVO) erforderlich. Von einer mehr als verkehrsüblichen Nutzung wird ausgegangen, wenn der normale Straßenverkehr durch die Veranstaltung beeinträchtigt oder eingeschränkt wird.

Der Lahn-Dill-Kreis ist zuständig bei Veranstaltungen, die Gemeindegrenzen überschreiten, sonst die örtliche Straßenverkehrsbehörde Ihrer Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Bei Veranstaltungen, die das Kreisgebiet überschreiten, ist die Erlaubnis beim zuständigen Regierungspräsidium zu beantragen.

Erlaubnispflichtig sind Veranstaltungen wie z. B.

  • Motorsportliche Veranstaltungen;
  • Volkswanderungen oder ähnliches mit mehr als 500 Teilnehmenden oder bei Nutzung des überörtlichen Straßennetzes (ab Kreisstraßen);
  • Radrennen oder vergleichbare Veranstaltungen;
  • Umzüge bei Volksfesten, bei denen es sich nicht um ortsübliche Prozessionen, kirchliche Veranstaltungen oder kleinere örtliche Brauchtumsveranstaltungen handelt.

Der Antrag muss schriftlich und frühzeitig gestellt werden, da im durchzuführenden Anhörungsverfahren noch weitere Stellen zu beteiligen sind.

  • Ausgefüllter Antrag, mit Art und Anlass der Veranstaltung, Veranstaltungsort, Streckenführung, Teilnehmerzahl etc.;
  • genauer Streckenverlauf;
  • evtl. Beschilderungs- und Umleitungsplan;
  • Haftungserklärung des Veranstalters;
  • Nachweis der Veranstalterhaftpflichtversicherung;
  • Freistellungserklärung der Sondernutzung.
Kontakt

Annemarie Hinz

Technisches Verkehrswesen

Baumeisterweg 3
35576 Wetzlar

06441 407-2511
06441 407-2901
annemarie.hinz@lahn-dill-...