„Sommerradeln“: 60 Kreis-Mitarbeiter steigen um aufs Rad

Kreisverwaltung geht mit gutem Beispiel voran, Kommunen und Unternehmen sollen folgen

Drachen im Kornfeld und Hundekot am Baum

Abteilung für den ländlichen Raum wirbt für mehr Rücksicht auf Feld und Flur

Bilderbuchsommer mit Schattenseiten

Gesundheitsamt gibt Tipps zum Umgang mit der großen Hitze

Wald- und Flächenbrandgefahr im Lahn-Dill-Kreis steigt täglich

Hitze und Trockenheit führen vermehrt zu Bränden im Kreisgebiet

Mehr regionales Essen in die Schulen bringen

Region Lahn-Dill-Gießen wird Ökomodellregion in Hessen

Letzte Runde für den verkürzten Altenpflegelehrgang

Interessierte sollten sich bald bei der Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises bewerben


Fotowettbewerb im Tierpark Herborn

Jungtierboom bietet tolle Fotomotive

Fahrbahnsanierung bei Driedorf-Mademühlen

Vollsperrung der Kreisstraße 85 ab 16. Juli bis Ende August 2018

Alte Maschinen und Mobiliar haben ausgedient

Kreis veranstaltet Auktion an den Gewerblichen Schulen in Dillenburg

Mathe, Deutsch, Bauernhof

20. Betrieb im Kreis macht mit bei Initiative 'Bauernhof als Klassenzimmer'

Dauerbrennerthema „Minijob und Rente bei Frauen“

Beiträge in die Rentenkasse zahlen sich auf jeden Fall aus

„Sommerradeln“: 60 Kreis-Mitarbeiter steigen um aufs Rad

Kreisverwaltung geht mit gutem Beispiel voran, Kommunen und Unternehmen sollen folgen

Kontakt

Lahn-Dill-Kreis

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-0
06441 407-1051
info@lahn-dill-kreis.de

Veranstaltungen

19.07.2018 | 14:00 bis 18:00 Uhr | Rathaus Dillenburg, Rathausstraße 7, 35683 Dillenburg

Um sich einen Überblick über die Energiesituation seiner Wohnung oder Hauses zu verschaffen, bietet die Verbraucherzentrale Hessen kompetente Unterstützung durch Energie-Checks in Dillenburg an.

Der Lahn-Dill-Kreis und die Verbraucherzentrale Hessen haben zusammen mit der Stadt Dillenburg eine Energieberatung für interessierte Bürger eingerichtet. Sie wird von der Verbraucherzentrale Hessen durchgeführt. Ein unabhängiger Energieberater berät nach vorab erfolgter Anmeldung interessierte Bürger zu baulichen und technischen Maßnahmen, zur Verbesserung der Energieeffizienz im eigenen Haus und hilft dadurch Fehlinvestitionen zu vermeiden. Aber auch einfache und schnell umsetzbare Tipps zum Energiesparen oder richtigen Lüften gegen Schimmelbildung gehören dazu. Der zu zahlende Kostenbeitrag für eine 45-minütige Energieberatung liegt bei 7,50 €.

Hausbesitzer und Mieter können sich ausführlich und individuell zu verschiedenen Themenbereichen der Energieeinsparung wie z.B. Wärmeschutz in Alt- und Neubauten, Heiztechnik, solare Warmwasserbereitung, Heizkostenabrechnung oder Fördermittel durch einen erfahrenen und anbieterunabhängigen Fachmann beraten lassen.

Mitzubringen sind ggf. bauliche Unterlagen des Hauses und die Energieverbräuche (Strom, Gas, Heizöl, Holz) der vergangenen Jahre.

19.07.2018 | 17:00 Uhr | Kreisverwaltung, Sitzungssaal D 2.001, Karl-Kellner-Ring 51, 35576 Wetzlar

Vortragsveranstaltung „Neue Rechtslage – Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung dringend überprüfen!" Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Der Vortrag informiert über den aktuellsten Sachstand. Die juristischen Sachverhalte werden allgemein verständlich dargestellt und häufige Fragen geklärt. Dabei will er Mut zur eigenen Entscheidung machen, denn gerade bei der Patientenverfügung muss die aktuelle Rechtsprechung beachtet werden.

Veranstalter: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V., Landesverband Hessen

Einladung und Anmeldung
 

02.08.2018 | 14:00 bis 18:00 Uhr | Rathaus Dillenburg, Rathausstraße 7, 35683 Dillenburg

Um sich einen Überblick über die Energiesituation seiner Wohnung oder Hauses zu verschaffen, bietet die Verbraucherzentrale Hessen kompetente Unterstützung durch Energie-Checks in Dillenburg an.

Der Lahn-Dill-Kreis und die Verbraucherzentrale Hessen haben zusammen mit der Stadt Dillenburg eine Energieberatung für interessierte Bürger eingerichtet. Sie wird von der Verbraucherzentrale Hessen durchgeführt. Ein unabhängiger Energieberater berät nach vorab erfolgter Anmeldung interessierte Bürger zu baulichen und technischen Maßnahmen, zur Verbesserung der Energieeffizienz im eigenen Haus und hilft dadurch Fehlinvestitionen zu vermeiden. Aber auch einfache und schnell umsetzbare Tipps zum Energiesparen oder richtigen Lüften gegen Schimmelbildung gehören dazu. Der zu zahlende Kostenbeitrag für eine 45-minütige Energieberatung liegt bei 7,50 €.

Hausbesitzer und Mieter können sich ausführlich und individuell zu verschiedenen Themenbereichen der Energieeinsparung wie z.B. Wärmeschutz in Alt- und Neubauten, Heiztechnik, solare Warmwasserbereitung, Heizkostenabrechnung oder Fördermittel durch einen erfahrenen und anbieterunabhängigen Fachmann beraten lassen.

Mitzubringen sind ggf. bauliche Unterlagen des Hauses und die Energieverbräuche (Strom, Gas, Heizöl, Holz) der vergangenen Jahre.


Spiel, Spaß und Spannung in Glücksburg an der Ostsee

Noch "Last-Minute"-Plätze frei: Sommerfreizeit für Kids von 10 bis 15

Überleben im Westerwald

Survivalfreizeit in Heisterberg für Kids von 10 bis 14 Jahren - jetzt anmelden!