Foto (Stiewink): Bernadette Kabre kommt aus Burkina Faso

Bernadette Kabre zu Gast in Wetzlar

Seit 1981 ist die Pädagogin und Soziologin bekannt in der TIKATO-Entwicklungszusammenarbeit für Burkina Faso

Text und Foto von Heidi Stiewink

Wetzlar/ Ouagadougou: Bernadette Kabre kommt nun schon zum 6. Mal in die Kirchenkreise Braunfels und Wetzlar zum Arbeitskreis TIKATO und ist schon seit vielen Jahren zu Hause bei ihrer Freundin Heidi Stiewink.

Am Sonntag, 16. Juli 2017 wird sie im Gottesdienst um 11 Uhr in der evangelischen Nauborner Kirche zu Gast sein und auch ein Grußwort sprechen. Seit Jahrzehnten engagiert sich die Gemeinde mit ihren Pfarrern für TIKATO. „Alle Interessierten sind herzlich willkommen", so betont Ortspfarrerin Hildegard Twittenhoff.

Der Partnerschaft zwischen Burkina Faso und den Kirchenkreisen leistete Bernadette Kabre bereits wertvolle Dienste. Sie bereitet das Programm der TIKATO-Reisegruppen in Burkina Faso mit vor, zeigt ihnen dort die westafrikanische Welt auch außerhalb von Kirche und öffnet ihnen die Tür in eine andere Kultur immer einen Spalt mehr. Ein wertvolles Dokument erstellte Kabre für die Kirchenkreise mit der soziologischen Studie zum TIKATO-Staudamm. Dieses Projekt war das erste aus den 70er Jahren und lebt noch heute für mehr als 600 Gärtnerinnen und Gärtnern. Es ist das wichtigste Projekt gegen die Landflucht schlechthin.

Während ihres zweiwöchigen Aufenthalts in der mittelhessischen Region wird die Initiatorin von Vorschulkindergärten in Burkina Faso und Anrainerstaaten, Inhaberin von zwei privaten Kinderkrippen und einer Vorschule nun auch Kontakt mit einem Wetzlarer evangelischen Kindergarten aufnehmen.

Bei Frauen und Männern in Laufdorf berichtet sie über „Frauen zwischen Tradition und Moderne". Interessierte sind herzlich eingeladen am Mittwoch, 19. Juli, 16:00 Uhr, Gemeindehaus Laufdorf zu Vortrag, Gespräch und beeindruckenden Fotos aus der Zeitspanne von 1981 bis 2017.

Mit Superintendent Jörg Süß aus Wetzlar, dem Braunfelser stellvertretenden Superintendenten Hartmut Sitzler (Kröffelbach) sowie der Ökumenepfarrerin und stellvertretenden Wetzlarer Superintendentin Alexandra Hans (Wißmar) wird Bernadette Kabre bei einem persönlichen Gespräch Aktuelles aus dem viertärmsten Land der Welt berichten und ist neugierig auf Neues aus den Kirchenkreisen. Dabei interessiert sie auch sehr die Zukunft der Kinder und Jugendlichen in Kirche und Gesellschaft hier. Ein Besuch in der Gemeinde Niedergirmes mit Tafel und Secondhandläden sowie ein Besuch bei den Wetzlarer Festspielen gehören auch zur Planung. 

Weitere Informationen unter www.tikato-burkina-faso.de und Tel. 06441 7707494.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de