Stefan Pfetzing (GWAB) ist Integrations-Coach und informiert über das Projekt "Chance Arbeitsmarkt". (Foto: LDK)

„Welche Berufserfahrung bringst du mit?“

Projekt soll Flüchtlingen bei der Integration ins Berufsleben helfen

Wetzlar/Herborn/Dillenburg (ldk): "Hast du schon Erfahrungen im Beruf? Welche Potentiale schlummern in dir? Ich zeige dir einen Weg ins Berufsleben!" Genau das sind die Kerninhalte des Projektes "Chance Arbeitsmarkt". Schon zum dritten Mal hat der Fachdienst Zuwanderung und Integration des Lahn-Dill-Kreises neu angekommene Flüchtlinge zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen. Das Projekt ist ein aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördertes Modellprojekt, das vom Lahn-Dill-Kreis, von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Ausbildungs- und Beschäftigungsinitiativen mbH (GWAB) sowie dem kommunalen Jobcenter und der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar durchgeführt wird. "Chance Arbeitsmarkt" soll Flüchtlingen bei der Integration in die Arbeitswelt helfen.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird erklärt, welche Wege sie einschlagen können, um sich schnell und effektiv auf das Berufsleben in Deutschland vorzubereiten. Das kann die Ausbildung, aber auch den Arbeitsmarkt betreffen – je nach Bildungsstand. Diese Förderkette umfasst die Deutschförderung ebenso wie Lernzentren, Potenzialfeststellungen und berufsbezogene Qualifizierungen. 

Alle Akteure arbeiten Hand in Hand und wollen dies den neu Angekommenen veranschaulichen, damit auf dem Weg durch die Förderkette niemand verloren geht. "Die Veranstaltung kommt gut an bei den Menschen", so Anne Peter-Lauff, Fachdienstleiterin Zuwanderung und Integration. In dieser Woche ist "Chance Arbeitsmarkt" zum ersten Mal auch im neuen Flüchtlingsbüro in Dillenburg zu Gast. "Wir freuen uns, dass wir das gesamte Kreisgebiet jetzt besser abdecken können. Auch künftig wird es die Infoveranstaltung parallel in Wetzlar und in Dillenburg geben", so Peter-Lauff weiter.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de